Die Nacht der Nächte - die nächste totale Mondfinsternis werde ich wahrscheinlich nicht mehr erleben - also früh aufstehen zur Fotosession.

Der Wecker klingelt um 3 Uhr. Der erste Blick aus dem Fenster sagt: zu spät aufgestanden, der Mond verfinstert sich bereits, also sputen. Es kommt natürlich wie es kommen muss: Kampf mit der Technik.

 

 Start 3:30h - Ende 6:30h

20150928 DSC0763 Bearbeitet

 

Die Zeitrafferaufnahmen laufen. Schnell war klar, das ich eine andere Kameraposition benötige - ich hätte sonst einen Baum im Blickfeld gehabt. Also schnell umbauen und weiterlaufen lassen. In Abständen von ca. 15 Minuten musste die Kamera nachgeregelt werden da sonst der Mond aus dem Blickfeld gelaufen währe. Alles nicht so schlimm, die Bildkontrolle hatte ich auf meinem Tablet im warmen Zimmer.

Fassinierend, wie die Nacht trotz Vollmond wärend der Finsternisphase dunkel wurde.